Naturschutzarbeit und Corona-Krise

Beim LBV ist gerade das Frühjahr eine besonders aktive Jahreszeit:

Nistkastenbetreuung, Gelegeschutz bzw. Überwachung von Bodenbrütern oder Zugvogelmonitoring, unsere Biotoppfleger verbringen jede freie Minute draußen auf unseren Flächen, wir planen neue Biotopankäufe, unsere Umweltbildung hat Hochkonjunktur. Durch die Corona-Krise ist diese Arbeit fast zum Stillstand gekommen und wir verlieren durch die Absage unserer Sammelwochen dringend notwendige Spenden für unsere Naturschutzarbeit.

 

Wir können das Haus kaum verlassen, das ist die eine Sache. Langfristig viel dramatischer für den Naturschutz ist eine andere: Durch die Absage der Sammelwoche hat der LBV bayernweit bereits jetzt eine halbe Million Euro verloren. Viele Aktivitäten für Bayerns Natur sind durch den Wegfall dieser Spenden akut bedroht. Uns werden fehlen:

  • 150.000 € für den laufenden Betrieb unserer Umweltstationen, an denen wir jährlich 150.000 Menschen für die Natur begeistern.
  • 150.000 € für unsere Schutzprogramme wie für den Großen Brachvogel, das Braunkehlchen oder den Weißstorch.
  • 200.000 € für schon geplante Flächenankäufe unseres ARCHE NOAH FONDS.

 

Heute ist der Naturschutz in Bayern mehr denn je auf Sie angewiesen. Bitte unterstützen Sie Bayerns Natur in dieser schwierigen Zeit! Lassen Sie uns das gemeinsam durchstehen. Helfen Sie sich gegenseitig und bleiben Sie gesund!

 

Unterstützen Sie den LBV Dachau mit einer Spende oder werden Sie Mitglied.

 

Spendenkonto:

Sparkasse Dachau

IBAN: DE82 7005 1540 0000 9915 39

BIC: BYLADEM1DAH